Scholl links

Gymnasiasten feiern Kreiszahl Pi

Fürstenwalde (MOZ) Mit ein wenig Mathe und viel Kuchen begingen die Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums am Dienstag den Pi-Tag. Er geht zurück auf die US-amerikanische Datumsschreibweise des 14. März, 3-14, die in ihrer Zahlenabfolge der Kreiszahl Pi entspricht. Neben einem Quiz, bei dem beliebige Nachkommastellen der unendlichen Zahl aus dem Gedächtnis genannt werden mussten, sollten die Schüler der 8. Klassen ihr Geburtsdatum im Zahlenwirrwarr wiederfinden.

Höhepunkt war die Prämierung der von den Schülern selbstgebackenen Kuchen. Sie werden am internationalen Pi-Tag vor allem in den USA traditionell gegessen, weil der griechische Buchstabe p im Englischen lautgleich wie das Wort "pie" für Kuchen ausgesprochen wird. Den Gewinner-Kuchen konnte im Anschluss an das Gruppenfoto auf dem Schulhof die Klasse 8d vernaschen. Bäcker Luis Wambeck hatte sich für seine Mitschüler ins Zeug gelegt und zu Ehren von Pi einen kreisrunden Biskuitkuchen mit einer Füllung aus Buttercreme und Kirschen gebacken. "Ich bin für die Mädchen in meiner Klasse eingesprungen", sagte der 14-Jährige. Seine Mutter half nur bei der Decke aus Marzipan.

 

Quelle:Annemarie Diehr 14.03.2017 20:24 Uhr   Red. Fürstenwalde, fuerstenwalde-red@moz.de

Scholl rechts